JURY 2019

Über die Auszeichnung beschließt eine unabhängige Jury. Dieser gehören an:

  • Gordon Haan, Handwerkskammer des Saarlandes
  • Prof. Saskia Hebert, subsolar, Berlin
  • Stefan Krüger, Krüger Architekten, Saarbrücken
  • Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz
  • Ursula Witry, witry & witry architecture urbanisme, Echternach

Gordon Haan, Handwerkskammer des Saarlandes

Gordon Haan war nach einem Architekturstudium und einem Studium der Denkmalpflege bis 2010 in Merzig als Architekt tätig. Seitdem leitet er die Beratungsstelle für Denkmalpflege, Gestaltung und barrierefreies Bauen bei der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK). Außerdem ist er stellvertretender Vorsitzender des saarländischen Landesdenkmalrates, Mitglied des Landesbeirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen und ist als Dozent an der Akademie des Handwerks und der Meisterschule tätig.

www.hwk-saarland.de/de

Prof. Saskia Hebert, subsolar, Berlin

Saskia Hebert ist Architektin und betreibt gemeinsam mit Matthias Lohmann das Büro subsolar* architektur & stadtforschung in Berlin. Sie promovierte 2012 zum Phänomen des „gelebten Raumes“ und arbeitet seit Jahren in verschiedenen universitären, interdisziplinären und partizipativen Formaten an der Schnittstelle von Forschung, Lehre und Praxis der Stadtentwicklung. Derzeit vertritt sie eine Professur im Studiengang Transformationsdesign an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

http://www.subsolar.net

Stefan Krüger, Krüger Architekten, Saarbrücken

Stefan Krüger arbeitete nach seinem Architekturstudium als Architekt in Berlin, Wien und Saarbrücken und ist seit 1996 in dritter Generation verantwortlicher Büropartner von Krüger Architekten in Saarbrücken. Er ist Mitglied der Architektenkammer des Saarlandes sowie des Bundes Deutscher Architekten BDA. Seit 1999 ist er Vorstandsmitglied im BDA Saar, seit 2007 Vorstandsmitglied im Städtebaubeirat in der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Seit 1996 nimmt Krüger als Teilnehmer und als Preisrichter an zahlreichen Architekturwettbewerben teil.

www.krueger-architekten.de

Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Gerold Reker, freier Architekt in Kaiserslautern, ist seit 1992 Mitglied des Bundes Deutscher Architekten BDA und seit 2012 Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Vorstandsmitglied der Bundesarchitektenkammer BAK und Vorsitzender der Stiftung Baukultur RP. Zwischen 1979 und 2017 hatte er Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen.
Als Fachpreisrichter und Juryvorsitzender war er an zahlreichen Wettbewerben und Architekturpreisverleihungen beteiligt. Reker ist seit fast 20 Jahren berufspolitisch aktiv, Baukultur ist einer der vier Schwerpunktthemen seiner Präsidentschaft.

www.diearchitekten.org

Ursula Witry, witry & witry architecture urbanisme, Echternach

Ursula Witry studierteArchitektur, Stadt- und Landschaftsplanung und gründete 1980 das Büro Witry & Witry zusammen mit René Witry in Luxemburg. Die Schwerpunkte des Büros sind die Planung von öffentlichen Bauten sowie Altbausanierung und Stadtplanung. Witry & Witry legt besonderen Wert auf nachhaltige und energieeffiziente Architektur und erwarb viel Erfahrung mit Niedrigenergiebauweisen. Zwischen 2008 und 2012 war Witry als Gastprofessorin für Architektur an der HTW Saarbrücken tätig.

www.witry-witry.lu

Die formale Vorprüfung erfolgt durch am Auszeichnungsverfahren nicht beteiligte Personen. Die Vorprüfung und Bewertung erfolgt aufgrund der eingereichten Unterlagen. Die Teilnehmenden sind für die Vollständigkeit verantwortlich.